Tagung "Achtsamkeit am Arbeitsplatz" am 18. April in Frankfurt 
Dienstag, 5. März 2013 - Veranstaltungen
Am 18. April 2013 findet in Frankfurt eine Fachtagung zum Thema "Achtsamkeit am Arbeitsplatz" statt. Auf der Agenda stehen eine Einführung in das Programm Mindfulness Based Stress Reducation, in Progressive Muskelentspannung als Startpunkt für ein betriebliches Gesundheitsmanagement sowie ein Überblick über die neuesten neurowissenschaftlichen Erkenntnisse zum Thema Achtsamkeit. Der Zen-Lehrer und Unternehmer Paul Kohtes wird darüber hinaus einen Vortrag halten zum Thema "Aufbruch zu einer neuen Arbeitskultur durch Achtsamkeit: Erfahrungen von Managern und Praxisbeispiele aus Unternehmen".
Flyer zur Veranstaltung


[ Kommentar hinzufügen ]     Permalink
Einzigartigkeit - im Job und auch im ganzen Leben 
Montag, 18. Februar 2013 - Veranstaltungen
Heute eine Meldung in eigener Sache. Für immer mehr Menschen wird es wichtig, ihrer einzigartigen Authentizität auch im Beruf Ausdruck zu verleihen. Der Integrale Salon Frankfurt, den ich gemeinsam mit Karin M. Lück ehrenamtlich leite, veranstaltet deshalb am 5./6. April 2013 in Frankfurt einen Abend- und Samstags-Workshop mit der Integralen Beraterin Kerstin Tuschik, der in das Konzept des "Unique Self" einführt. Es wird darum gehen, wie wir unsere besonderen Fähigkeiten im Alltag, aber auch im Beruf besser erkennen können, wie wir sie weiter entfalten, Gleichgesinnte finden und wie wir unserer besonderen Mission in unserem täglichen Wirken Ausdruck verleihen können. Achtung: Bis 28. Februar gilt ein Frühbucherpreis von nur 95,- Euro.
Veranstaltungsflyer "Unique Self"

[ 1 Kommentar ]     Permalink
Symposium "New Science and Leadership" 
Mittwoch, 18. Juli 2012 - Veranstaltungen
Das in der Schweiz beheimatete Lassalle-Institut veranstaltet vom 8. bis 10. November 2012 ein Symposium "New Science and Leadership", das der Frage nachgeht, in welcher Welt wir leben wollen. Die Veranstaltung schlägt eine Brücke zwischen den Naturwissenschaften und den Weisheitstraditionen, betrachtet Erkenntnisse aus Hirnforschung, Neurobiologie und Quantenphysik und erörtert den Nutzen, den Menschen, die in Beruf und Alltag Verantwortung tragen, aus diesen neuen Erkenntnissen für die Führungskunst und Führungskultur gewinnen können. Die Symposiumskultur zeichnet sich durch eine kreative Mischung von Referaten, Learnshops, einem Panel, der Zen-Meditation und künstlerischen Beiträgen aus. Teilnehmende haben Zeit zur Ruhe zu kommen, aufzutanken, und sich von neuen Erfahrungen und anregenden Begegnungen inspirieren zu lassen.
Programminformationen


[ Kommentar hinzufügen ]     Permalink
Jahrestagung des Integralen Forum im Juni in Berlin 
Mittwoch, 7. März 2012 - Veranstaltungen
Vom 15. bis 17. Juni 2012 findet in Berlin wieder die Jahrestagung des Integralen Forum statt, dieses Mal zum Thema "Entwicklung integral: Menschen, Kulturen, Systeme verstehen und begleiten". Als Business-Themen stehen integrales Coaching und integrale Unternehmensentwicklung auf der Workshop-Agenda sowie Leading-Edge-Führung. Ich selbst werde einen Workshop halten zum Thema "Gute Lösungen für Viele - Innenansichten einer neuen integralen Elite".
Weitere Informationen zur Jahrestagung

[ Kommentar hinzufügen ]     Permalink
Neue Bewusstseinskultur in einer aus den Fugen geratenen Welt 
Montag, 16. Januar 2012 - Veranstaltungen
Am 16./17. November 2012 findet in Berlin im Atrium der Deutschen Bank zum zweiten Mal der Kongress Meditation & Wissenschaft statt, veranstaltet von der Oberberg Stiftung, Berlin, und der Identity Foundation, Düsseldorf. Renommierte Wissenschaftler, darunter der Neuroforscher Gerald Hüther und der amerikanische Hirnforscher Richard Davidson, beleuchten in wissenschaftlichen Fachbeiträgen die Bedeutung und Wirkung, die Meditation bei der Entwicklung einer neuen Bewusstseinskultur zukommt. Dabei werden vor allem die Felder Bildungswesen und Arbeitswelt betrachtet. Neben Grundlagenbeiträgen zur wissenschaftlichen Forschung sollen Projektvorstellungen illustrieren, welche positiven Entwicklungen Meditationsprogramme in Schulen und Universitäten entfalten können und wie die Praxis der Achtsamkeit sich in Unternehmen, beispielsweise im Rahmen von Führungskräfteprogrammen, nutzbringend umsetzen lässt. „Meiner Erfahrung nach können meditative Verfahren mich in meiner eigenen Mitte verankern und schaffen damit eine Stabilität durch Flexibilität. Ein scheinbarer Widerspruch, doch so entsteht Resilienz und damit die beste Prophylaxe“, so Edda Gottschaldt, Gründerin der Oberberg Stiftung und Fachärztin für Psychosomatische Medizin, die in den Oberbergkliniken seit Jahren Meditation in die Therapieprogramme integriert. Der Kongress propagiert Meditation dabei nicht als Allheilmittel, weshalb auch die Frage nach Risiken und Nebenwirkungen erörtert werden soll, u.a. im Rahmen einer Podiumsdiskussion, die der Fernsehjournalist Gert Scobel moderieren wird.
Kongress-Webseite

[ Kommentar hinzufügen ]     Permalink
Kongress Visionäres Wirtschaften in München 
Montag, 19. September 2011 - Veranstaltungen
Am 15. und 16. Oktober 2011 findet in München der erste Kongress “Visionäres Wirtschaften” statt. Auf der Agenda stehen Vorträge und Workshops zu wirtschaftlicher Transformation, neuer Leadership, ganzheitlichem Wachstum, sozialer Verantwortung sowie dem Potential innerer Weisheit für das wirtschaftliche Handeln. "Wenn wir Krisen dazu nutzen, neue, effektive und menschliche Methoden umzusetzten, kann sich für jeden einzelnen und die Gesellschaft ein Tor zu ganz neuen Möglichkeiten öffnen – das gilt gerade für Organisationen und Unternehmen, in denen viele Menschen zusammen etwas größeres schaffen!", so das Motto des Kongresses, der von der Betriebswirtin und Marketingexpertin Adriana Casas und der Volkswirtin und Kapitalmarktexpertin Ulrike Syamken. Zu den Referenten gehören der Führungskräfte-Berater und Zen-Lehrer Paul J. Kohtes, der Gründer der Trendplattform KarmaKonsum Christoph Harrach, der Autor und Berater Karl Gamper, der mit seinem Buch "So schön kann Wirtschaft sein" ein neues Denken im Business propagiert, sowie zahlreiche weitere Praktikerinnen, die bereits neue Business-Modelle und -Methoden praktizieren.
Weitere Informationen zum Kongress und Anmeldung

[ Kommentar hinzufügen ]     Permalink
Spirituelle Intelligenz im Business 
Dienstag, 19. April 2011 - Veranstaltungen
Am 24. Mai 2011 findet in der Humboldt-Viadrina School of Governance in Berlin ein Vortrag mit Cindy Wigglesworth zum Thema Spirituelle Intelligenz statt. Wigglesworth arbeitet mit ihrem Beratungsunternehmen Deep Change seit Jahren zu dem Thema und hat ein Modell entwickelt, das die verschiedenen Formen von Intelligenz, also auch kognitive und emotionale Intelligenz, in ein Verhältnis zueinander setzt. Auf dieser Basis entwickelte sie auch einen Test zur Spirituellen Intelligenz, mit dem sich verschiedene Indikatoren messen und so die entsprechenden Potentiale evaluieren lassen. Wigglesworths Arbeit gilt dabei vor allem der Bedeutung von Spiritueller Intelligenz im Business und ihrer Entwicklung im Hinblick auf Leadership-Qualitäten.
Informationen zur Veranstaltung

[ Kommentar hinzufügen ]     Permalink
Studium Integrale Spiritualität 
Montag, 14. März 2011 - Veranstaltungen
Wie bereits mehrfach berichtet, mehren sich die Studien, die positive Wirkungen von Meditation in ganz alltagspragmatischen Lebenszusammenhängen aufzeigen. Gerade die Neurowissenschaften betrachten dabei die Meditationspraxis häufig als eher neutrale Methode, losgelöst von den spirituellen Kontexten, aus denen sie stammt. Das hat den Vorteil, dass sich nun auch Zielgruppen für das Thema zu interessieren beginnen, die sich selbst eher als spirituelle Skeptiker betrachten. Allerdings birgt es auch gewisse Schwierigkeiten, den Meditation hat viel mit Persönlichkeitsentwicklung insgesamt und unseren Vorstellungen vom Menschsein auf einer ganz allgemeinen Ebene zu tun. Wer nur meditiert, um sich selbst zu optimieren, tappt leicht in die Falle der in unserer Gesellschaft verbreiteten materialistischen Grundhaltung. Sicherlich kann man durch Meditation im Alltag effizienter werden, aber das ist nicht ihr Zweck. Basierend auf der Integralen Theorie des amerikanischen Philosophen Ken Wilber hat sich in den letzten Jahren ein sehr komplexes System der Betrachtung entwickelt, das es ermöglicht, die Wechselwirkungen von Innen und Außen, von Meditation und Wirken in der Welt, angemessener zu betrachten und damit ganzheitlich umzugehen. Allen, die das Thema interessiert, möchte ich den Studiengang Integrale Spiritualität ans Herz legen, der im Mai 2011 zum zweiten Mal am Benediktushof Holzkirchen durchgeführt wird. Die Weiterbildung bringt Theorie und Praxis, wissenschaftliche Forschung und spirituelle Erfahrung, sachlich zusammen und zeigt übergeordnete Kontexte auf. In der Ausschreibung heißt es u.a.: "Zum einen ist dieser Studiengang ein Übungsweg, bei dem die TeilnehmerInnen selbst ausführlich Gelegenheit haben, viele Facetten einer integralen Spiritualität unter sachkundiger Anleitung selbst zu praktizieren und zu leben. Zum anderen ist der Studiengang auch ein Studium, bei dem fundiert Kenntnisse darüber vermittelt werden was integrale Spiritualität ist, auf welchen wissenschaftlichen Grundlagen sie beruht, und wie man sie selbst weiter vermitteln kann. Es geht sowohl um eine Spiritualität des Seins wie auch eine Spiritualität des Werdens, und einer Verbindung von beidem im eigenen Leben."
Kursprogramm des Benediktushofs

[ 1 Kommentar ]     Permalink

Zurück Weiter