Einführung in die integrale Theorie 
Freitag, 7. September 2007 - Bücher
Die integrale Theorie des amerikanischen Philosophen Ken Wilber hat in den letzten beiden Jahrzehnten einen wahren Siegeszug angetreten. Die Integration von spirituellen und psychologischen Aspekten im Rahmen einer umfassenden Entwicklungstheorie, die sich in allen Bereichen des Lebens anwenden lässt, findet auch in Business und Management immer mehr Anhänger. Größte Hemmschwelle für Interessierte war bisher die exorbitante Komplexität von Wilbers Werk, dessen wichtigste Bücher bereits heute Tausende von Seiten füllen. Im info3-Verlag ist nun von Michael Habecker, einem der besten deutschen Wilber-Kenner, unter dem Titel "Ken Wilber - die integrale (R)Evolution" eine Einführung erschienen, die auf knapp 240 Seiten die wichtigsten Aspekte von Wilbers Werk verdeutlicht. Habecker erklärt die wichtigsten Bausteine von Wilbers Theorie und führt in die Modelle der Quadranten, Ebenen, Linien, Zustände und Typen ein. Damit bietet der Autor Neulingen im Bereich der integralen Theorie einen pointierten Überblick, der eine weitere Vertiefung deutlich erleichtert. Das besondere Plus des Buches, das eine hervorragende Ergänzung zu Wilbers eigenem Überblick in "Ganzheitlich handeln" darstellt, sind die Übersetzungen zahlreicher Passagen aus den neueren Werken von Ken Wilber, die gegenwärtig zumeist nur in englischer Sprache im Internet verfügbar sind. Damit macht Michael Habecker auch die aktuellsten Entwicklungen der integralen Theorie für deutschsprachige LeserInnen zugänglich.
Webseite des Verlags zum Buch

[ Kommentar hinzufügen ]     Permalink
Stradivari des Universums 
Freitag, 3. August 2007 - Bücher
Wir wirklich ist die Wirklichkeit? Diese Frage beschäftigt die meisten Menschen im Alltag recht wenig. Zu sehr sind wir damit beschäftigt, unserem Business-as-usual nachzugehen. Doch mit dieser Verengung der eigenen Perspektiven lassen wir auch viele Chancen und Möglichkeiten ungenutzt. Albert Metzler geht mit seinem Buch der Frage nach, woher die Energien kommen, die die Basis für große künstlerische Werke, aber auch schlicht die Verwirklichung der besonderen individuellen Fähigkeiten bilden. In einem spannenden Streifzug durch die Welt der Quantenphysik und Psychologie, der Religionen und der Kunst macht er deutlich: Die Welt ist genau das, was wir von ihr denken. Und unsere Fähigkeiten werden alleine durch das, was wir uns vorstellen können, begrenzt. Albert Metzler lädt mit seinem Buch dazu ein, diese Grenzen des Denkbaren zu erweitern, wenn nicht gar aufzulösen, um den Raum der individuellen Möglichkeiten zu erweitern. "Neue Dimensionen nehmen ihren Anfang immer im Bereich des Subtilen, das nur zu oft von den groben Dingen verdeckt wird. Und gerade das Subtile drängt sich uns nicht auf, wir können es nur sehen, wenn wir unsere Sinne darauf konzentrieren. Die Realität oder das innere Wesen von allem verbirgt sich meist hinter der äußeren Erscheinung", sagt der Autor und lädt seine Leser zu einer Entdeckungsreise ein, die das Selbstverständliche hinter sich lässt, um dafür dem Selbst näher zu kommen. Ein spannendes Buch, das teils überraschende Einsichten vermittelt!
Verlagsseite zum Buch

[ Kommentar hinzufügen ]     Permalink
Neuer Buch-Shop auf think.work.different 
Montag, 11. Juni 2007 - Bücher
Ab sofort gibt es auf diesem Blog einen Webshop mit meinen Lieblingsbüchern aus dem »inspire!«-Programm der J.Kamphausen Verlagsgruppe. Mein erstes eigenes Buch "Hören Sie auf zu rennen. Was Manager von Hase & Igel lernen können", das ich zusammen mit Paul J. Kohtes geschrieben habe, ist dort im letzten Herbst erschienen. Und seit Anfang des Jahres habe ich die Herausgeberschaft der Reihe übernommen. Mit dem Shop möchte ich einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass interessierte Leserinnen und Leser die Möglichkeit wahrnehmen, Titel direkt beim Verlag zu bestellen, denn: So komfortabel und bequem Anbieter wie Amazon auch sind, Tatsache ist auch, dass gerade die Großen im Buchhandel durch ihre sehr "selbstbewussten" Rabattforderungen es kleineren Verlagen immer schwerer machen, am Markt zu bestehen. Aus diesem Grund mache ich an dieser Stelle gerne ein wenig Werbung in eigener Sache.
Zum »inspire!« Buch-Shop

[ Kommentar hinzufügen ]     Permalink
CSR-Trainingshandbuch für KMUs 
Donnerstag, 29. März 2007 - Bücher
Das Österreichische Forum zur Förderung der Selbstständigkeit (FO.FO.S) hat ein Trainingshandbuch für kleine und mittlere Unternehmen herausgebracht, die das Thema Corporate Social Responsibility in der Unternehmenspraxis verankern möchten. Der Leitfaden entstand im Rahmen eines EU-Projekts zur Förderung von CSR in KMUs. Er bietet fünf Trainingseinheiten in denen die Aspekte „Einführung in die Unternehmensethik“, „CSR am Arbeitsplatz“, „CSR und Umweltfragen“, „CSR am Markt“ sowie „CSR im Gemeinwesen“ behandelt werden. Übungen, Fallbeispiele und die Darstellung typischer ethischer Dillemmata stellen den Praxistransfer sicher.
CSR-Trainingsbuch

[ Kommentar hinzufügen ]     Permalink
Gelebte Wertschätzung - Eine Haltung wird lebendig 
Freitag, 23. März 2007 - Bücher
Zum Wochenausklang ein schöner Buchtipp für alle, die keine Lust mehr auf Ellbogenmentalität und täglichen Kampf im Business wie im Privatleben haben. Prof. Barbara Mettler-v.Meibom zeigt mit ihrem neuen Buch "Gelebte Wertschätzung. Eine Haltung wird lebendig", wie Rivalitäten und ein vor allem in der Wirtschaft nur allzu typisches Gegeneinander sich transformieren lässt in ein Miteinander, das von gegenseitiger Achtung und Respekt geprägt ist. Sehr einfühlsam zeigt die Autorin an Beispielen aus Coaching und Wirtschaft, wie wir - noch dazu allzu häufig ungewollt - in eine Haltung von Arroganz und Abwehr geraten und dadurch nicht nur unseren Mitmenschen das Leben schwer machen, sondern uns auch von unserer inneren Quelle der Kraft abschneiden. In den zahlreichen Praxisfällen wird deutlich, dass es oft nur kleiner Schritte bedarf, um diese Distanz zu überwinden und neue Harmonien herbeizuführen. Ein anregendes Buch, das dazu inspiriert, die dargestellten Ideen und Ansätze auch ins eigene Leben zu integrieren.
Verlagsseite zum Buch

[ Kommentar hinzufügen ]     Permalink
Beautiful Energies - Die Welt einmal mit anderen Augen sehen 
Dienstag, 30. Januar 2007 - Bücher
Die jüngsten neurologischen Forschungen bringen uns in arge Bedrängnis, wenn es um die Frage geht, wie frei wir in unserem Denken und Handeln sind. Die Prozesse, die im Gehirn ablaufen, scheinen fast schon ein Eigenleben zu haben und unser Einfluss auf unser tägliches Schicksal wäre damit relativ gering. Wie immer ist dies jedoch nur eine Seite der Medaille. Albert Metzler unternimmt mit seinen „Beautiful Energies“ dagegen einen Anlauf, die Dinge aus einer anderen Perspektive aufzurollen. Er sensibilisiert den Blick dafür, wie wir öfter als notwendig schlicht unseren Konditionierungen folgen und dabei die uns eigentlich zur Verfügung stehenden Gestaltungsmöglichkeiten übersehen. „Wir sehen die Welt nicht, wie sie ist, sondern so, wie wir selbst sind“, stellt Metzler fest. Doch genau hier kann der Beginn eines persönlichen Abenteuers liegen, denn diffuses Unbehagen und das wage Gefühl, das Leben könnte auch ganz anders sein, kennt wohl jeder. Was fehlt, ist vielleicht ein bisschen Mut, sich auf diesen Instinkt einzulassen. Albert Metzler lehnt sich in seiner Argumentation an die neuesten Erkenntnisse der Quantentheorie an und zeigt die Ähnlichkeiten zwischen moderner Physik und östlicher Philosophie auf, um vor diesem Hintergrund zu erklären, warum das Verlangen nach Vollkommenheit zutiefst menschlich ist. Die gute Nachricht: „Energie ist unerschöpflich“. „Beautiful Energies“ ist eine Einladung, die eigenen schöpferischen Kräfte wieder zu entdecken und den subtilen Emotionen, die uns als Wegweiser dienen können, wieder mehr Beachtung zu schenken. Die einzelnen Kapitel der CD sind in sehr motivierendem Tonfall gehalten und es macht einfach Freude, die Ausführungen auf sich wirken zu lassen. Gestattet man es sich, die Welt und das eigene Leben anschließend öfter mal mit „anderen“ Augen zu sehen, wird der Weg frei für einen Prozess der Transformation.

Beautiful Energies
Albert Metzler
Audio-CD, 72 Minuten, 14,90 €
ISBN 3-937864-95-4
Breuer & Wardin Verlagskontor 2006
Weitere Infos auf der Verlagsseite


[ Kommentar hinzufügen ]     Permalink
Buch-Tipp: Hören Sie auf zu rennen 
Montag, 13. November 2006 - Bücher
Heute eine Nachricht in eigener Sache: Ab 15. November ist das neue Buch "Hören Sie auf zu rennen. Was Manager von Hase & Igel lernen können", das ich zusammen mit dem Düsseldorfer PR-Profi Paul J. Kohtes geschrieben habe, im Buchhandel erhältlich. Das Buch hinterfragt typische Hasen-Syndrome des Managements wie Kosten- und Erfolgsdruck, Zielfixierungen, Zeitnot oder Versagensangst und zeigt auf, wie Führungskräfte mit einem "Management à la Has'n'Igel" die Herausforderungen im täglichen Business besser meistern können und dabei zugleich mehr Lebensfreude gewinnen.
Weitere Infos zum Buch

[ Kommentar hinzufügen ]     Permalink
Digitale Bohème und neue Arbeitswelten 
Montag, 30. Oktober 2006 - Bücher
Mit dem Titel "Wir nennen es Arbeit" unternehmen die Autoren Holm Friebe und Sascha Lobo einen Streifzug durch die Welten des Web 2.0, der spannender nicht sein könnte. Sie machen eine neue Spezies aus am Horizont der Arbeitswelt und verpassen ihr das Label "digitale Bohème". Der Untertiel "Intelligentes Leben jenseits der Festanstellung" ist vielleicht ein wenig einschränkend, denn den Autoren geht es zwar darum, neue Möglichkeiten der Erwerbstätigkeit, die ganz wesentlich auf den neuen Möglichkeiten der Technologienutzung basieren, darzustellen, doch bietet das Buch zugleich einen sehr umfassenden und vor allem fundierten Überblick über das, was "Web 2.0" jenseits des aktuellen Marketing-Hypes bedeuten kann. Es geht um Freiheit, um neue Ideen und um kreative Selbstverwirklichung. Aspekte wie diese treiben immer mehr Menschen aus den festgezurrten Zwängen des Angestelltendaseins - teils freiwillig, weil sie ihren Lebensunterhalt lieber mit Leben und Unterhaltung bestreiten, statt sich auf ein geregeltes Einkommen und feste Arbeitszeiten zu fixieren, teils unfreiwillig, weil der Markt, wie er sich gegenwärtig zeigt, für sie keinen Platz mehr hat. Die "digitale Bohème" arbeitet mit Lust und Leidenschaft, selbstbewusst und subversiv, alleine, verteilt, in Netzwerken. Das Buch skizziert zahlreiche Ansätze und Modelle, wie die neuen Einzelkämpfer und Selbstvermarkter sich neue Nischen erschließen in einer Arbeitswelt, in der Großkonzernen die Puste ausgeht und ein neues, individuelles Business exotische Blüten treibt. Lebensstile ersetzen die klassische Berufsbiographie und schaffen Raum für neue Entwicklung. Das Zeitalter der digitalen Subversion hat begonnen - mit all seinen Chancen und Risiken, denn unterschwellig macht das Buch auch deutlich, dass die neue Bohème in großen Teilen eines mit ihren analogen Vorgängern teilt: die Hoffnung auf künftigen Erfolg, der sich zumindest in finanzieller Sicht für viele der neuen Web-Protagonisten gegenwärtig noch nicht wirklich zeigt.
"Wir nennen es Arbeit", Heyne Verlag

[ Kommentar hinzufügen ]     Permalink

Zurück Weiter