think.work.different

Mindfulness und eine neue Bewusstseins-Kultur in Alltag und Business

© Dr. Nadja Rosmann 2022

© Dr. Nadja Rosmann 2022
Impressum / Datenschutz

Dem Unbewussten auf der Spur

Die wachsenden technischen Möglichkeiten haben einer neuen Branche Auftrieb verliehen - dem Neuromarketing. Da etwa 85 Prozent unserer Entscheidungen vom unbewussten Teil des Gehirns getroffen werden, ist es naheliegend, die Wünsche und Bedürfnisse von Konsumenten nicht allein durch Befragungen, die allein die rationale Ebene adressieren, zu eruieren, sondern ihnen mit Neuromethoden direkt ins Hirn zu schauen. Ein Artikel der Financial Times Deutschland stellt verschiedene Einsatzbereiche des Ansatzes im Marketing vor und illustriert, wie Firmen auf diesem viel passgenauere Angebote am Markt machen können. Allerdings haben die technischen Errungenschaften auch eine Kehrseite, denn je besser die Vermarktungskette sich den unbewussten Entscheidungsprozessen, die im Gehirn ablaufen, anpassen kann, umso schwerer fällt es Kunden, autonome Entscheidungen zu treffen. "Wir glauben, wir sind unglaublich klug, aber in Wirklichkeit werden wir immer weniger immun", sagt etwa der Neuromarketingexperte Martin Lindstrom. Andererseits: Schon heutige Marketingformen appellieren - mal mehr, mal weniger gezielt und treffend - an unsere tiefsten Wünsche und Sehnsüchte, die uns zum Kauf von Produkten (die wir häufig nicht wirklich brauchen) animieren. Neuromarketing verschärft zwar sicherlich die Überzeugungskraft solcher Verführungen, aber das letztliche Dilemma können wir nur selbst lösen: Uns bewusster darüber zu werden, wie wir uns nur allzu oft zum Sklaven solcher unterschwelligen Impulse machen. So erklärt Kai Romhardt in seinem Buch Wir sind die Wirtschaft, wie wir diese Mechanismen durch verstärkte Achtsamkeit, die sich unter anderem durch Meditation erlangen lässt, überwinden können.
Neuromarketing spielt sich im Kopf ab, FTD 27.4.10

Stacks Image 3
Stacks Image 3
Buch-Tipps
Meine beiden Bücher, die ich mit Paul J. Kohtes geschrieben habe.

Anzeige

evolve - Magazin für Bewusstsein und Kultur, Ausgabe Februar bis April 2022 mit dem Thema Wir leben zwischen den Zeiten - Menschliche Qualitäten, die es jetzt braucht

Anzeige