think.work.different

Mindfulness und eine neue Bewusstseins-Kultur in Alltag und Business

© Dr. Nadja Rosmann 2022

© Dr. Nadja Rosmann 2022
Impressum / Datenschutz

Die Fallen des unternehmerischen Selbsts

In der Arbeitswelt schleichen sich in den letzten Jahren auf subtile Weise neue Kontrollmechanismen ein, die an der Oberfläche neue Formen der Freiheit suggerieren, aber letztlich nur eine Folge verschleierter Anpassungsmechanismen kreieren. Bei der Tagung "Machtwirkung und Glücksversprechen" der Freien Universität Berlin beleuchteten Wissenschaftler dieses Phänomen. Eigeninitiative, Selbstmanagement und Selbstvermarktung sind die Attribute einer Arbeitswelt, in der sich jeder vor allem behaupten muss. Und diese Zuspitzung auf ein "unternehmerisches Selbst" hat Nebenwirkungen. So werde immer stärker suggeriert, dass Aufstieg und Erfolg in der Hand des Einzelnen liegen - wenn es ihm nur gelingt, die eigenen Potentiale auszuschöpfen. Die Kehrseite: In diesem verstärkten individualisierten Bemühen gerät außer Acht, dass die vermeintliche Selbstentfaltung nach wie vor durch klare Regeln und Auslesemechanismen bestimmt ist, die jedoch immer mehr aus dem Blick geraten. Der reale Anpassungsdruck tarnt sich also. Äußeren Ansprüche werden verinnerlicht, also zur Privatsache - und dieser nun subtile Druck, dem das Individuum ausgesetzt ist, macht aus dem sich entfaltenden Selbst nur allzu oft ein erschöpftes Selbst.
"Du musst es wollen, Baby!" taz 22.3.13

Stacks Image 3
Stacks Image 3
Buch-Tipps
Meine beiden Bücher, die ich mit Paul J. Kohtes geschrieben habe.

Anzeige

evolve - Magazin für Bewusstsein und Kultur, Ausgabe Februar bis April 2022 mit dem Thema Wir leben zwischen den Zeiten - Menschliche Qualitäten, die es jetzt braucht

Anzeige