think.work.different

Mindfulness und eine neue Bewusstseins-Kultur in Alltag und Business

© Dr. Nadja Rosmann 2022

© Dr. Nadja Rosmann 2022
Impressum / Datenschutz

Je mehr Monate mit hoher Inflation ins Land gehen, umso angeschlagener fühlen sich viele Deutsche. Einer Umfrage des Marktforschungsinstituts YouGov zufolge fühlt sich bereits gut die Hälfte der Befragten durch die mit der Preisentwicklung verbundenen finanziellen Sorgen gesundheitlich belastet. Bei 47 Prozent sind es körperliche Symptome wie Bauchschmerzen oder Schlafstörungen, die aus den sie plagenden Sorgen resultieren. 42 Prozent machen sich mehr Sorgen um ihre finanzielle Zukunft als vor ...

Arbeitgeber sind sich oft kaum bewusst, wie viele - leicht zu verbessernde - Faktoren die Identifikation ihrer Mitarbeiter mit dem Unternehmen untergraben. Eine aktuelle Repräsentativbefragung im Auftrag der Deutschen Employer Branding Akademie (DEBA) zeigt: Immerhin zwei Drittel der Angestellten würde ihrem Arbeitgeber auch ein zweites Mal treu bleiben. Im Umkehrschluss heißt das aber auch: Jede.r dritte Beschäftigte ist wankelmütig. Von jenen, die bleiben wollen, glaubt ein gutes Drittel, dass ...

Empathische Menschen neigen dazu, anderen aus sich heraus zu helfen. Bei weniger selbstlosen Zeitgenossen helfen bisweilen Anreize, um sie zu einem sozialeren Verhalten zu motivieren. Aber verändern solche Interventionen die grundsätzliche Haltung von Menschen? Oder braucht es vielleicht dann immer neue Anstupser, um bei ihnen pro-soziales Verhalten auszulösen? Eine neue Studie zeigt: Menschen, die ohnehin zu Empathie neigen, werden durch Anreize kaum zusätzlich motiviert. Es kann sogar passieren, ...

Seit Meditation zu einer Trendmethode auch bei der Behandlung von Depressionen geworden ist und immer mehr Apps sich als Helfer beim Erlernen von Achtsamkeitsmethoden anbieten, liegt für manche die Schlussfolgerung nahe, dass eine Therapie im Zweifelsfall vielleicht unnötig ist. Experten wie Ulrich Hegerl, Professor an der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie an der Goethe-Universität Frankfurt, raten indes davon ab, depressive Symptome einfach selbst kurieren zu wollen, im ...

Trübe Gedanken hinter sich lassen und einfach mal ein bisschen entspannen - viele Menschen meinen, das in Social-Media-Konsum zu finden. Eine Studie der Ruhr-Universität legt jedoch nahe, dass wir diese Gewohnheit überdenken sollten. Die Wissenschaftler hatten für eine zweiwöchige Intervention mehrere Gruppen gebildet, um herauszufinden, welche Veränderungen im Freizeitverhalten der Psyche am wohlsten tun und depressive Verstimmungen mindern. Eine Versuchsgruppe sollte ihren Social-Media-Konsum ...

Es gibt Berufszweige, in denen die dort Arbeitenden in besonderer Weise von sich selbst, ihrer Bedeutung und ihrer Leistungsfähigkeit überzeugt sind. Und womöglich wird der Same dafür schon in der Zeit an der Universität gelegt. Die FAZ jedenfalls lässt sich in einer Kolumne recht bissig über die an Selbstüberschätzung grenzenden Selbstbilder von BWL-Studierenden aus. Der Kommentar wittert Selbstbeweihräucherung: "Derzeit geistert der High Performer durch die Flure der ökonomisierten Bologna-Universität. ...

Gerade die News von gestern hat einmal mehr gezeigt, wie leicht Achtsamkeit heute benutzt werden kann, um Schwierigkeiten des Alltags und des Zusammenlebens instrumentell zu negieren. In den Augen vieler, die Achtsamkeit eher als eine grundlegende Kultur der Innenschau betrachten, ist das jedoch gar nicht die Aufgabe des Innenhaltens. "Wir entwickeln sehr schnell Strategien, um uns von negativen Emotionen oder Problemen abzulenken, zum Beispiel durch Netflix, Social Media oder sogar Alkoholkonsum. ...

Enttäuschte Mitarbeiter können für Unternehmen eine Zeitbombe sein. So geben etwa 90 Prozent der gegenwärtig in US-Unternehmen Beschäftigten an, sich schon einmal böswillig gegenüber ihrem Arbeitgeber verhalten zu haben. Sei es durch gezieltes Zuspätkommen, langsames Arbeiten oder ähnliche Boykottmaßnahmen - Angestellten fällt einiges ein, wenn sie enttäuscht werden, insbesondere wenn sie glauben, Opfer von Vertrauensbrüchen geworden zu sein, beispielsweise weil sie eine versprochene Gehaltserhöhung ...

Wenn andere Probleme haben oder in der Klemme stecken, ist es oft ein natürlicher Reflex, ihnen helfen zu wollen. Doch viele Menschen halten sich dann mit Unterstützung zurück, weil sie in Sorge sind, keine wirkliche Hilfe zu sein und keine dienlichen Ratschläge geben zu können. Eine neue amerikanische Studie legt nun nahe, dass diese Sorgen unbegründet sein dürften. In ihrer Untersuchung mit rund 600 Teilnehmenden fanden die Forschenden heraus, dass es mehr die erfahrene Zuwendung als solche ...

In der Pandemie haben viele Menschen durch die phasenweise erzwungene Isolation unser menschliches Miteinander auf neue Weise schätzen gelernt. Unerwünschte Einsamkeit ist ohnehin ein großes Thema vieler moderner Gesellschaften, da der Zusammenhalt von Familien oder auch Freundeskreisen oft unter den Ansprüchen einer Leistungskultur leidet. Doch es gibt auch Menschen, die ganz bewusst die Einsamkeit suchen und Alleinsein als großes Glück empfinden. Die Webseite evangelisch.de etwa hat ein Interview ...

Stacks Image 3