think.work.different

Mindfulness und eine neue Bewusstseins-Kultur in Alltag und Business

© Dr. Nadja Rosmann 2022

© Dr. Nadja Rosmann 2022
Impressum / Datenschutz

Arbeitsmarkt: Prekär oder nicht?

Das Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) zeigt mit den neuesten Zahlen zur Arbeitsmarktstatistik, dass sich in der Arbeitswelt einerseits eine wachsende Kluft zeigt, aber andererseits für viele Beschäftigte sich auch kaum etwas geändert hat. 60 Prozent der Erwerbstätigen haben eine normale, sozialversicherte und unbefristete Stelle - Mitte der Neunziger Jahre waren es allerdings noch rund zwei Drittel. 2,7 Millionen Arbeitnehmer haben befristete Arbeitsverträge (8,9 Prozent) - ein Anstieg um eine Millionen in den letzten 15 Jahren. Auch die Zahl der Kleinstunternehmer und Leiharbeiter wächst. Damit zeigt sich, dass die Kluft zwischen denen, die sich in beruflicher Sicherheit wägen können, und den prekär Beschäftigten weiter wächst. Andererseits sind Arbeitnehmer im Durchschnitt 10,8 Jahre beim selben Arbeitgeber beschäftigt - dieser Wert liegt damit höher als im Vergleich zu 1992. Andererseits ist die Beschäftigungsdauer von Berufsanfängern in den vergangenen Jahren um ein Viertel gesunken. Wenngleich also immer noch ein Großteil aller Beschäftigten unter vergleichsweise stabilen Bedingungen arbeitet, sind die negativen Begleiterscheinungen für die prekär Beschäftigten nicht zu unterschätzen. Leiharbeiter und befristet Angestellte fühlen sich weit weniger in die Gesellschaft integriert als Angestellte mit unbefristeten Verträgen - und dies selbst dann, wenn sie über gleiche Einkommen verfügen. Sie führen ein Leben in Unsicherheit, das ihnen zusetzt.
Die Kluft am Arbeitsmarkt wächst, Die Zeit 3.3.11

Stacks Image 3
Stacks Image 3
Buch-Tipps
Meine beiden Bücher, die ich mit Paul J. Kohtes geschrieben habe.

Anzeige

evolve - Magazin für Bewusstsein und Kultur, Ausgabe August bis Oktober 2022 mit dem Thema Das Heilige und die offene Gesellschaft

Anzeige