think.work.different

Mindfulness und eine neue Bewusstseins-Kultur in Alltag und Business

© Dr. Nadja Rosmann 2022

© Dr. Nadja Rosmann 2022
Impressum / Datenschutz

Mehrarbeit noch immer sehr verbreitet

Auch wenn im vergangenen Jahr durch die Pandemie vielerorts zwangsweise weniger gearbeitet wurde, sind Überstunden nach wie vor für viele Arbeitende ein Thema. Laut Zahlen des Statistischen Bundesamtes waren 2021 etwa 4,5 Millionen Beschäftigte, das sind etwa 12 Prozent aller Arbeitenden, von Überstunden betroffen, bei Banken und Versicherungen sogar rund jede.r fünfte Angestellte. Bei vielen geht es nur um wenige Stunden pro Woche, doch ein knappes Drittel leistet mindestens 15 Überstunden. 22 Prozent der Mehrarbeiter werden dafür nicht bezahlt, 18 Prozent bekommen den Aufwand vergütet. Bereits drei Viertel der Arbeitnehmer haben Arbeitszeitkonten, können also die Mehrarbeit - zumindest zum Teil - irgendwann abfeiern, denn viele Unternehmen kombinieren inzwischen die Arbeitszeitkonten und bezahlte bzw. unbezahlte Mehrarbeit. Bettina Kohlrausch, wissenschaftliche Direktorin des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung, sagt gegenüber dem Spiegel dazu: "Solche Zahlen sind beunruhigend. Vor diesem Hintergrund wird noch einmal deutlich, wie unnötig und kontraproduktiv Diskussionen über eine Erhöhung der Wochenarbeitszeit sind. Wer Fachkräfte halten möchte, sollte sich um attraktive Arbeitsbedingungen kümmern. Dazu gehören Arbeitszeitarrangements, die zum Beispiel Spielräume für eine bessere Vereinbarkeit für Arbeit und Leben lassen."
4,5 Millionen Arbeitnehmer machen Überstunden, spiegel.de 6.7.2022

Stacks Image 3
Stacks Image 3
Buch-Tipps
Meine beiden Bücher, die ich mit Paul J. Kohtes geschrieben habe.

Anzeige

evolve - Magazin für Bewusstsein und Kultur, Ausgabe August bis Oktober 2022 mit dem Thema Das Heilige und die offene Gesellschaft

Anzeige