think.work.different

Mindfulness und eine neue Bewusstseins-Kultur in Alltag und Business

© Dr. Nadja Rosmann 2022

© Dr. Nadja Rosmann 2022
Impressum / Datenschutz

Zufriedenheit geht vor Job

Über die GenZ und ihre Vorlieben ist schon viel geschrieben worden. Und der Trend, dass diese jungen Menschen unter 25 Jahren ihren ganz eigenen Blick auf die Arbeitswelt, ist konstant. Eine weltweite Erhebung der Personalvermittlung Randstad unter 35.000 Beschäftigten zeigt: Wenn es den Jungen im Job nicht mehr passt, kündigen sie lieber als sich durchzubeißen. Und selbst vor Phasen der Arbeitslosigkeit scheinen sie dabei keine Angst zu haben, wohl auch, weil sie davon ausgehen, schnell etwas neues zu finden. 38 Prozent der Arbeitenden, die jünger als 35 Jahre sind, gaben in der Untersuchung an, lieber arbeitslos zu sein als unglücklich bei der Arbeit. Bei den 55- bis 67-Jährigen stimmen dem nur rund 25 Prozent zu. Mehr als die Hälfte der bis 34-Jährigen würde kündigen, wenn der Job sie von einem glücklichen Leben abhält. In der GenZ bis 25 Jahren suchen demzufolge auch 32 Prozent aktiv nach einer neuen Beschäftigung, bei den 55- bis 67-Jährigen hingegen nur 10 Prozent.
Gen Z und Millenials: Wer unglücklich ist, kündigt den Job, WiWo 21.4.2022

Stacks Image 3
Stacks Image 3
Buch-Tipps
Meine beiden Bücher, die ich mit Paul J. Kohtes geschrieben habe.

Anzeige

evolve - Magazin für Bewusstsein und Kultur, Ausgabe Februar bis April 2022 mit dem Thema Wir leben zwischen den Zeiten - Menschliche Qualitäten, die es jetzt braucht

Anzeige